pexels-pixabay-531756.jpg
Kürzlich hinzugefügt

Unsere Schüler berichten vom Deutschen Schulpreis

Am Dienstagmorgen trafen wir uns um 7.05 Uhr auf dem Bahnhof in Westerland. Es war der 7.6.2016 und einer der aufregendsten Tage in unserer Schulzeit.

Wir, die Klassensprecher der 3., 4. und der Monterssori-Klasse fuhren zusammen mit unserem Rektor Herrn Feldt, Frau Brüchmann, Frau Kusber-Albertsen und Frau Paulsen mit dem Zug nach Berlin. Der Bürgermeister, Herr Häckel, Frau Wehrhahn und Herr Schnittgart von der Gemeinde Sylt kamen auch mit.

In Berlin wurde der Deutsche Schulpreis verliehen und unsere Schule war mit dabei!

Es waren nur noch 14 Schulen im Rennen. Das war total klasse!

Als wir in Berlin angekommen waren, bezogen wir unsere Zimmer und mussten uns auch gleich schon wieder auf den Weg zu unserem ersten Termin machen. Wir waren zu einem Empfang in der Robert-Bosch- Stiftung eingeladen. Auf dem Weg dorthin haben wir uns ein paar Sehenswürdigkeiten in Berlin angeschaut. Wir liefen am Arbeitsplatz von Frau Merkel, dem Bundeskanzleramt, und dem Reichstag vorbei. Danach gingen wir durch das große Brandenburger Tor. Von dort aus sah man die golden glänzende Siegessäule.

Als wir in der Robert-Bosch-Stiftung ankamen, waren wir froh, dass es dort viel zu trinken gab. In Berlin war es an diesem Tag viel heißer als auf Sylt.

In einem schönen Saal wurden alle Schulen in Empfang genommen. Dann interviewten die beiden Moderatoren, Dennis Willms und Linda Zervakis, alle Schulen. So konnten alle etwas über die anderen erfahren. Als Überraschungsgast war auch Oliver Roggisch, ein berühmter Handballspieler da.

Anschließend gab es auf der tollen Dachterrasse ein leckeres Buffet. Wir haben Currywurst, Hamburger, Pizza, Schokopudding und Obstsalat gegessen und Erdbeerbowle für Kinder getrunken. Dann haben wir alle einen Luftballon mit unseren Wünschen für den Deutschen Schulpreis in den Berliner Himmel fliegen lassen.

Das war ein wunderschöner Abend!

Am nächsten Tag wurde es dann für uns sehr spannend. Heute war der große Tag!

Nach dem Frühstück im Hotel haben wir uns auf den Weg zu der Preisverleihung im „Kosmos“ gemacht. Wir sind mit einem Doppeldeckerbus dorthin gefahren. Unterwegs haben wir noch beim Fernsehturm und der Weltzeituhr gehalten.

Am „Kosmos“ angekommen, war schon eine lange Schlange dort. Alles war weiß und grün dekoriert. Es gab viele Luftballons, einen riesigen Stuhl mit Flügeln und ungefähr 600 aufgeregte Menschen. Wir waren alle so gespannt ob wir jetzt einen Preis gewinnen würden.

Zur Liveübertragung mussten wir in einen großen Saal. Das war früher mal ein Kino. Alle Schulen hatten dort feste Plätze. Überall standen Kameras und es gab große Leinwände. Jetzt durfte niemand mehr aus dem Saal raus. Wir freuten uns, dass es jetzt endlich losging. Zuerst wurden kurze Filme über den Preis mit ein paar Bildern aus allen Schulen gezeigt und dann gab es auch schon die ersten Gewinner. Wir waren noch nicht dabei. Plötzlich wurde ein Film über unsere Schule und zwei andere gezeigt. Jetzt hatten wir die Chance 25.000€ zu gewinnen. Und dann passierte es: Dennis Willms sagte: „Der Deutsche Schulpreis 2016 geht an diiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie Schule St. Nicolai auf Sylt!“ Das war so cool! Wir waren total aus dem Häuschen und konnten es gar nicht glauben. Wir hatten gewonnen!

Jetzt musste Herr Feldt auf die Bühne und der Moderator kam zu uns. Wir mussten ihm ein paar Fragen beantworten. Herr Feldt erzählte auch noch etwas über unsere Schule und kam dann mit der schweren und tollen Trophäe zurück. Wir durften sie alle einmal in der Hand haben.

Danach wurden noch andere Schulen ausgezeichnet und die Gewinnerschule bekanntgegeben. Dazwischen trat noch der Superstar Milow auf und sang zwei Lieder. Das war auch ganz toll und wir werden diese bestimmt nicht mehr vergessen.

Nach der Preisverleihung wurden wir noch oft fotografiert und mussten viele Interviews geben. Auch einige Politiker waren dabei und gratulierten uns. Dann gab es noch leckeres Essen und wir mussten uns leider bald schon wieder verabschieden. Unser Zug fuhr gleich danach ab.

Auf der Heimfahrt gab es eine kleine Zugparty und einige von uns mussten auch dringend ein bisschen schlafen. Kein Wunder bei der ganzen Aufregung. Aber das war es alles wert, denn wir sind jetzt

Preisträgerschule des Deutschen Schulpreises 2016

und wir sind so stolz darauf!!!

Von Carlotta Carli und Espen Paulsen

P.S. Als Klassensprecher waren dabei: Stella Vassallo, Marius Langheinrich (Klasse 3), Krispina Dossou, Espen Paulsen (Klasse 4), Carlotta Carli, Amir Mohammadi


Schule
St. Nicolai